04.12.2017 Einbrüche in Dorsten,Kreis Recklinghausen/Bottrop etc.

Dorsten:

Ein Blumengeschäft an der Borkener Straße wurde in der Nacht zu Samstag von Einbrechern heimgesucht. Die Unbekannten schlugen ein Fenster ein und drangen in die Geschäftsräume. Nachdem sie alles durchsucht hatten, flüchteten die Eindringlinge. Ob sie etwas mitgenommen haben, steht noch nicht fest.

Mit einem Stein warfen drei Täter an einer Wohnung die Scheibe eines Fensters ein. Die Unbekannten drangen in der Nacht zu Samstag um 02.30 h in die Wohnung ein und verließen sie mit Müllsäcken und Fahrrädern. Zwei der Männer werden von einem Zeugen wie folgt beschrieben: 1. Person: Männlich, breite Statur, ca. 1,75m groß, trug eine Graue Jacke mit schwarzen Ärmeln, eine Jeans sowie eine schwarze Mütze. 2. Person: Männlich, hagere/dünne Statur, ca. 1,80m groß, trug dunkle Kleidung sowie eine dunkle Mütze. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Fachkommissariat unter 0800 2361 111 in Verbindung zu setzen.

Zwischen Samstagabend und Montagmorgen wurde in eine Bäckerei auf der Lippestraße eingebrochen. Nachdem die unbekannten Täter ein Fenster aufgehebelt hatten, erbeuteten sie einen Tresor.

An einem Bürogebäude auf der Baldurstraße haben Einbrecher am Wochenende fünf Fensterscheiben eingeschlagen. Anschließend durchsuchten sie die Büros nach Beute – und konnten schließlich mit Bargeld flüchten.

Zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen wurde in ein Mehrfamilienhaus auf dem Bodelschwinghweg eingebrochen. Die unbekannten Täter hebelten das Schlafzimmerfenster im Erdgeschoss auf und durchsuchten dann die gesamte Wohnung nach Diebesgut. Ob und was gestohlen wurde, ist noch unklar.

Am Wochenende sind Einbrecher in den katholischen Kindergarten auf der Heroldstraße eingestiegen. Die Täter nutzen ein Oberlicht, um in das Gebäude zu kommen. Anschließend durchsuchten sie die Räume und konnten dann mit einem Fotoapparat über einen Notausgang flüchten. Die Tatzeit liegt zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen.

Bottrop:

Eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Essener Straße ist am Sonntag im Laufe des Tages aufgebrochen worden. Die unbekannten Täter brachen die Tür auf, durchsuchten die Räume und flüchteten. Ob die Täter etwas mitgenommen haben, steht noch nicht fest.

Ein Hausbewohner an der Schürmannstraße hörte am Freitag gegen 18.35 h verdächtige Geräusche und überraschte zwei Männer, die gerade sein Terrassentür aufbrechen wollten. Die Männer flüchteten. Beide waren zwischen 1,70 m und 1,80 m groß, dunkel gekleidet und trugen Anoraks mit Kapuze.

Unbekannte drangen am Wochenende in eine Schule am Alten Südring ein. Die Tür wurde aufgehebelt. Im Gebäude kamen die Täter offensichtlich nicht weiter, weil die anderen Türen ebenfalls abgeschlossen waren. Die Eindringlinge flüchteten.

Castrop-Rauxel:

Mit Bargeld flüchteten Einbrecher, die am Wochenende in eine Bäckerei an der Münsterstraße eingebrochen sind. Die Unbekannten hebelten ein Fenster auf und drangen in die Geschäftsräume ein. Dann durchsuchten sie die Räume und entkamen mit ihrer Beute.

Datteln:

Auf der Wiesenstraße – am Stadtbad-Parkplatz – haben unbekannte Täter versucht, einen Parkautomaten aufzubrechen. Der Schaden liegt bei mehreren tausend Euro. Der Aufbruchsversuch ist am Montag aufgefallen – die Tat kann aber auch schon mehrere Tage zurückliegen.

 

Gladbeck:

Durch eine aufgehebelte Terrassentür drangen Unbekannte am Freitag Abend in ein Haus an der Paul-Löbe-Straße ein. Sie durchsuchten Schränke, erbeuteten Bargeld und flüchteten unerkannt.

Ein sehr schlanker Mann, der ungefähr 1,80 m groß ist, hat am Sonntag um 00.30 h an der Diepenbrockstraße versucht, eine Garage aufzubrechen. Der Eigentümer bekam den Einbruchsversuch mit und sah den Täter zu Fuß flüchten. Zeugen werden gebeten, sich beim Regionalkommissariat unter 0800 2361 111 zu melden.

Haltern am See:

Aus einem Autohaus auf der Recklinghäuser Straße sind am Wochenende (zwischen Samstagmorgen und Montagmorgen) 13 Radsätze gestohlen worden. Die unbekannten Täter brachen mehrere Lager-Container auf und flüchteten anschließend mit den 64 Rädern. Die Täter hatten vermutlich einen Kleinlaster dabei – und parkten möglicherweise auf dem Parkplatz eines benachbarten Supermarktes. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise unter 0800/2361 111.

Herten:

Durch eine eingeschlagene Scheibe gelangten Einbrecher in ein leerstehendes Wohngebäude an der Paschenbergstraße. Der Einbruch wurde am Sonntagabend bemerkt. Die Unbekannten randalierten im Gebäude und flüchteten unerkannt.

Am Wochenende sind unbekannte Täter in eine ambulante Pflegeeinrichtung auf der Bahnhofstraße eingebrochen. Nachdem sie die Eingangstür aufgehebelt hatten, öffneten sie eine Schublade und nahmen Bargeld heraus. Damit flüchteten die Einbrecher dann unerkannt.

Marl:

Mit Schmuck entkamen Einbrecher, die am Samstag in ein Haus an der Straße „Oelmüllers-Feld“ eingebrochen sind. Die Unbekannten brachen die Terrassentür auf und drangen ins Haus ein. Dann flüchteten sie unerkannt.

Durch den Garten gelangten Einbrecher an ein Fenster und brachen in das Haus am Nonnenbusch ein. Sie hebelten das Fenster auf, stiegen ein und durchsuchten alle Schränke und Zimmer. Dann flüchteten sie unerkannt. Ob sie etwas mitgenommen haben, muss noch geklärt werden.

Oer-Erkenschwick:

Ein Notebook erbeuteten Einbrecher, die in der Zeit zwischen Donnerstag und Freitag in eine Jugendeinrichtung an der Lindenstraße eingebrochen sind. Sie hebelten die Tür auf und durchsuchten den Thekenbereich und den Lagerraum. Dann entkamen sie mit ihrer Beute.

Am Freitag, zwischen 15.30 Uhr und 21.30 Uhr, sind unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Ewaldstraße eingebrochen. Im Haus wurden sämtliche Räume durchsucht und verwüstet. Die Einbrecher erbeuteten Schmuck und eine Münzsammlung.

Recklinghausen:

Am frühen Sonntagmorgen wollten drei Männer in eine Gärtnerei auf der Saarstraße einbrechen. Die Täter versuchten, gegen 6.10 Uhr, die Eingangstür in den Laden aufzuhebeln. Das misslang allerdings und die Einbrecher flüchteten. Sie wurden bei der Tat von einer Kamera aufgezeichnet. Beschreibung: drei Männer zwischen 20 und 30 Jahren, alle etwa 1,75m groß, bekleidet waren die Täter jeweils mit einem hellen Jogginganzug (Jogginghose und Kapuzenpulli). Einer der Einbrecher trug eine Brille.

Zwischen Samstag und Sonntag sind unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus auf der Stellmacherstraße eingebrochen. Die Einbrecher kamen über ein Schlafzimmerfenster in die Wohnung, hebelten aber auch die Terrassentür auf, um die gesamte Wohnung durchsuchen zu können. Ob und was gestohlen wurde, ist noch unklar.

In der Nacht auf Montag wurde in einen Brautmodenladen auf der Bochumer Straße eingebrochen. Die unbekannten Täter hebelten die Eingangstür auf und nahmen dann neben Bargeld auch mehrere Hochzeitskleider und Brautunterwäsche mit.

Waltrop:

In der Kleingartenanlage „Gartenstadt Waltrop“ sind mindestens vier Lauben aufgebrochen worden. Die unbekannten Täter hatten es vor allem auf Werkzeug abgesehen – in drei Fällen wurden Bohrmaschinen gestohlen. Darüber hinaus nahmen die Einbrecher unter anderem zwei Fernseher, einen Handwagen und Leergut mit. Die Einbrüche wurden am Freitagabend festgestellt. Zeugen, die etwas Verdächtiges in der Kleingartenanlage gesehen haben, werden gebeten, die 0800/2361 111 anzurufen.

Auf der Lindenstraße wurde am Samstag in ein Wohnhaus eingebrochen. Die unbekannten Täter kletterten zuerst über einen Zaun, dann auf eine Gartenhütte und schließlich auf ein Vordach, um ins Schlafzimmerfenster einzubrechen. Im Haus selbst haben die Täter dann sämtliche Räume durchsucht. Gestohlen wurde Bargeld.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Ramona Hörst
Telefon: 02361/55-1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell