08.12.2017 Kreis Recklinghausen, Dorsten, Bottrop: Wohn- und Geschäftseinbrüche

Bottrop:

Auf dem Ernst-Wilczok-Platz sind drei Weihnachtsmarkt-Buden aufgebrochen worden. Zwischen Montag und Donnerstag haben die unbekannten Täter unter anderem drei Glühweinbehälter, eine Kakaomaschine, ein Induktionskochfeld und mehrere Strahler gestohlen. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Dorsten:

Am Donnerstagabend wurde in ein Wohnhaus auf der Schleusenstraße eingebrochen. Die unbekannten Täter hebelten die Wohnungstür auf und erbeuteten Bargeld.

Marl:

Auf der Bahnhofstraße sind unbekannte Täter zwischen Donnerstagnachmittag und Donnerstagabend in ein Mehrfamilienhaus eingebrochen. Nachdem die Wohnungstür in der zweiten Etage aufgehebelt wurde, haben die Einbrecher die Räume nach Diebesgut durchsucht. Mit Schmuck und Bargeld sind sie schließlich geflüchtet.

„Am Echtenhoff“ sind Einbrecher zwischen Donnerstag und Freitagmorgen in ein Wohnhaus eingestiegen. Nachdem sie eine Terrassentür aufgehebelt hatten, durchsuchten sie alle vier Etagen. Aus dem Keller nahmen sie schließlich einen Tresor mit, den sie zuvor aus der Wand ausgebaut hatten. In dem Tresor waren Schmuck und Bargeld.

Recklinghausen:

Mehrere Markensonnenbrillen erbeuteten Einbrecher aus einer Mehrfamilienhaus-Wohnung auf dem Oerweg. Die unbekannten Täter brachen zuerst die Wohnungstür in der zweiten Etage auf und durchwühlten dann die Wohnräume. Der Einbruch wurde am Donnerstagnachmittag festgestellt, die Tat kann aber auch schon mehrere Tage her sein.

Am Donnerstag wurde in ein Mehrfamilienhaus auf der Amelandstraße eingebrochen. Tatverdächtig sind drei junge Frauen. Eine Bewohnerin hatte die Frauen zwischen 12 und 12.30 Uhr im Hausflur gesehen, sich aber anfangs nicht viel dabei gedacht. Wenig später wurde dann festgestellt, dass in eine Wohnung in der zweiten Etage eingebrochen worden ist. Die Täter haben Schmuck und Bargeld erbeutet. Auch in der Wohnung daneben hat es einen Einbruchsversuch gegeben. Weil die Wohnungstür aber besonders gesichert ist, kamen die Täter nicht hinein. Die Frauen werden wie folgt beschrieben: 18 bis 23 Jahre alt, alle etwa 1,60m groß mit langen schwarzen Haaren, „normale“ Statur. Bekleidet waren die Frauen mit Jeans. Zwei trugen eine weiße Mütze, eine hatte ein weißes Kopftuch auf. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel. 0800/2361 111 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Pressestelle
Telefon: 02361 55 1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell