13.10.-16.10.2017 Kreis Recklinghausen, Dorsten/Bottrop: Wohnungs-, Geschäfts- und Büroeinbrüche

Dorsten:

Mit einer Flasche Cola entkamen Einbrecher, die in der Nacht zu Sonntag eine Imbissstube an der Borkener Straße aufgebrochen haben. Die Unbekannten hatten eine Tür aufgehebelt und sich so Zugang zum Hausflur verschafft. Dann hebelten sie die Tür zum Imbiss auf und durchsuchten die Räume.

Ein Restaurant an der Borkener Straße wurde ebenfalls in der Nacht zu Sonntag Ziel von Einbrechern. Auch hier hebelten die Unbekannten eine Tür auf und durchsuchten die Räume. Die Diebe nahmen Bargeld und ein Tablet mit und flüchteten.

In der Nacht zu Sonntag gegen 02.45 h haben Unbekannte in ein Fahrradgeschäft an der Barbarastraße eingebrochen. Sie schlugen die Glastür ein und lösten dadurch Alarm aus. Dann drangen sie in den Geschäftsraum und nahmen ein Fahrrad mit.

Bottrop:

Schmuck und ein Tablet haben Einbrecher mitgenommen, die am Samstag in den Abendstunden in ein Haus an der Scharnhölzstraße eingedrungen sind. Die Unbekannten waren durch ein aufgehebeltes Fenster eingestiegen und hatten die Räume durchsucht.

Castrop-Rauxel:

Unbekannte drangen zwischen Samstag und Sonntag in ein Haus an der Straße „Am Graben“ ein, indem sie eine Terrassentür aufgehebelt haben. Dann brachen sie noch eine Tür in der Wohnung auf und durchsuchten das Haus. Was sie gestohlen haben, steht noch nicht fest.

Aus einem Gastronomiezelt „“Am Markt“ haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag Kochgeräte (zwei Fritteusen, Gewürzstreuer, Flaschenhalter, eine Kochkelle) und etwa acht Kilogramm Panhas gestohlen. Die Plane des Zeltes war zerschnitten worden.

Datteln:

Aus einer Schule an der Hans-Böckler-Straße haben Einbrecher Computer mitgenommen. Die Unbekannten kamen am Wochenende und brachen ein Fenster auf. Neben den Computern nahmen sie noch Leergut mit.

 

Gladbeck:

Ein Friseursalon an der Gluckstraße wurde in der Nacht zu Sonntag von Einbrechern aufgesucht. Sie hebelten die Tür auf und durchsuchten die Räume. Ob sie etwas mitgenommen haben, muss noch geklärt werden.

Haltern am See:

Durch ein Fenster brachen Unbekannte in der Nacht zu Sonntag in eine Pizzeria an der Lippstraße ein. Sie suchten in den Räumen nach Geld und brachen eine Kasse auf. Dann flüchteten sie mit ihrer Beute, Bargeld.

Ein Eiswagen wurde in der Nacht zu Samstag an der Straße „Zum Vogelsberg“ aufgebrochen. Die Täter hebelten die Tür auf. Ob sie etwas mitgenommen haben, steht noch nicht fest.

Am Wildpark an der Granatstraße ist in der Nacht zu Sonntag ein Kiosk aufgebrochen worden. Die Unbekannten drangen zunächst in einen Toilettenraum ein und drangen dann in den Kiosk ein. Innen wurde eine weitere Tür aufgehebelt. Die Einbrecher nahmen Geld, Plüschtiere und Süßigkeiten mit.

Herten:

Bei dem Versuch, das Hertener Forum aufzuhebeln, überraschte ein Zeuge am Freitag um 11.30 h vier Jugendliche. Die jungen Männer ergriffen die Flucht. Sie werden wie folgt beschrieben: drei sollen etwa 1,65 m groß und schlank gewesen sein. Zwei der Jugendlichen hatten schwarze, einer blonde Haare, einer trug eine Jogginghose, einen olivfarbenen Kapuzenpulli und einen Adidas Turnbeutel. Ein anderer trug blaue Handschuhe und ebenfalls einen Turnbeutel. Ein dritter hatte einen schwarzen Kapuzenpulli an. Der vierte Tatverdächtige kann nicht beschrieben werden. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat unter 0800 2361 111 in Verbindung zu setzen.

Durch ein offenes Fenster drang ein Unbekannte am Sonntag im Laufe des Sonntages in eine Wohnung an der Kirchstraße ein. Er durchsuchte ein Zimmer, während die Bewohner zu Hause waren. Dann nahm er Geld und Schmuck aus einem Zimmer mit und flüchtete.

Marl:

Durch die Terrassentür drangen Einbrecher zwischen Samstagabend und Sonntagnacht in eine Wohnung an der Max-Reger-Straße ein. Die Unbekannten durchwühlten die Räume und entkamen unerkannt. Ob sie etwas mitgenommen haben, steht noch nicht fest.

Vermutlich, weil sie durch das Loch, das sie in eine Wand eines Lebensmittelmarktes schlugen, nur in die Toilettenanlage kamen, flüchteten Einbrecher am Wochenende. Ohne Beute verließen sie den Tatort an der Zechenstraße.

Oer-Erkenschwick:

Nachdem sie zunächst vergeblich versucht hatten, eine Terrassentür aufzuhebeln, drangen Einbrecher durch eine zweite Terrassentür in die Wohnräume eines Hauses an der Buschstraße. Die Unbekannten kamen am Samstagabend. Sie durchsuchten die Räume und entkamen mit Bargeld, Schmuck und technischen Geräten.

Recklinghausen:

Schmuck erbeuteten Unbekannte, die am Samstagabend an der Heinrich-Pardon-Straße durch eine Balkontür in eine Wohnung eingebrochen sind. Sie hatten die Tür aufgehebelt und die Räume durchsucht.

Ein Geschäft „Am Stadion“ wurde am Sonntag gegen 01.30 h Ziel von Einbrechern. Sie schnitten ein Loch in das Dach und drangen in die Geschäftsräume ein. In den Räumen versuchten sie, einen Tresor aufzubrechen und lösten dadurch Brandalarm aus. Dann flüchteten sie durch eine eingeschlagene Scheibe.

Waltrop:

Aus einem Café an der Lehmstraße haben Einbrecher in der Nacht zu Montag Bargeld, und drei Tablets gestohlen. Die Scheibe des Cafés war eingeschlagen worden. Ein Verdächtiger flüchtete vom Tatort, er wird wie folgt beschrieben: ca. 1,70 m bis 1,75 m groß, bekleidet mit heller Basecap, dunkler Jacke und Jogginghose. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat unter 0800 2361 111 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Ramona Hörst
Telefon: 02361/55-1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell