17.11.2017 Kreis Recklinghausen/Bottrop: Wohnungs-, Geschäfts- und Büroeinbrüche

Recklinghausen

Unbekannte hebelten in der Zeit von Donnerstag, 22.30 Uhr bis Freitag, 1.30 Uhr, in einem Mehrfamilienhaus auf der Waldstraße die Wohnungstür einer Dachgeschosswohnung auf und drangen dann in die Wohnung ein. Nach Durchsuchen der Räume flüchteten die Täter mit Bargeld, einer Handtasche und einem Handy.

In der Zeit von Donnerstag, 16 Uhr bis Freitag, 6.30 Uhr, hebelten unbekannte Täter eine rückwärtig gelegene Tür auf und drangen dann in die Grundschule an der Westfalenstraße ein. Die Täter brachen wohl einige Türen im Gebäude auf, flüchteten aber nach ersten Erkenntnissen ohne Beute.

Auf einem Firmengelände an der Christine-Englerth-Straße hebelten unbekannte Täter in der Nacht zu Freitag ein Fenster auf und drangen dann in ein Büro in der Firmenhalle ein. Die Täter nahmen elektrische Werkzeugmaschinen mit. Eine konkrete Schadensaufstellung liegt derzeit noch nicht vor.

Gladbeck

Donnerstag, in der Zeit von 16.45 bis 19.45 Uhr, hebelten unbekannte Täter ein Fenster auf und drangen dann in ein Haus auf der Straße Pestalozzidorf ein. Die Täter durchsuchten Räume und Behältnisse. Was sie mitnahmen steht zur Zeit noch nicht fest.

Bottrop

Auf der Käthe-Kollwitz-Straße brachen unbekannte Täter am Donnerstag, in der Zeit von 14.15 bis 20 Uhr, in ein Einfamilienhaus ein. Die Täter waren ins Haus eingedrungen, nachdem sie ein Fenster aufgehebelt hatten. Sie suchten dann in allen Räumen nach Wertgegenständen. Ob und was sie mitnahmen ist zur Zeit noch nicht bekannt.

Unbekannte Täter brachen am Donnerstag, in der Zeit von 16 bis 18 Uhr, in ein Reihenhaus auf der Bernestraße ein. Sie durchsuchten mehrere Räume und Behältnisse. Angaben zum möglichen Diebesgut liegen derzeit noch nicht vor.

Herten

Donnerstag, in der Zeit von 16 bis 17 Uhr, hebelten unbekannte Täter die Wohnungstür auf, um dann in eine Wohnungstür in einem Altenzentrum an der Straße An der Gertrudenau einzudringen. Die Täter durchsuchten zwar die Räume flüchteten dann aber nach ersten Erkenntnissen ohne Beute. Im gleichen Zeitraum brachen Täter in eine weitere Wohnung im gleichen Altenzentrum ein und nahmen schmuck mit.

Marl

In eine Dachgeschosswohnung auf dem Pastoratsweg brachen unbekannte Täter am Dienstag, in der Zeit von 16 bis 17 Uhr ein. Nach Durchsuchen der Wohnung flüchteten die Täter mit erbeutetem Bargeld, Schmuck und zwei kleinen Tresoren.

Haltern am See

Zwei unbekannte Täter versuchten am Donnerstag, gegen 16.45 Uhr, in ein Einfamilienhaus auf der Blumenstraße einzubrechen. Während der eine Täter wohl „Schmiere“ stand, versuchte der andere eine Terrassentür aufzuhebeln. Als der Hausbesitzer kurz nach 17 Uhr zurückkehrte, bemerkte er zunächst zwei ihm nicht bekannte Fahrräder in der Garagenzufahrt und traf dann auf den Täter der augenscheinlich „Schmiere“ stand. Der Mann unterhielt sich dann auffällig laut mit dem Besitzer und kurz darauf kam dann sein Komplize dazu. Beide unterhielten sich dann kurz mit dem Hausbesitzer und fuhren dann mit ihren Fahrrädern weg. Später stellte er den Einbruchversuch fest; eingedrungen waren die Täter jedoch nicht. Täterbeschreibung: Der erste Täter war etwas 40 Jahre alt, 1,75 Meter groß, stabil, auffällig rundes Gesicht. Der zweite Täter war etwa 35 Jahre alt, 1,75 Meter groß und schlank.

Hinweise erbitten die zuständigen Kriminalkommissariate unter Tel. 0800/2361 111.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Michael Franz
Telefon: 02361/55-1031
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell