19.03.2018 Einbrüche in Dorsten und Umgebung

Dorsten:

Auf dem „Heidbruch“ wurde in der Nacht auf Sonntag in ein Wohnhaus eingebrochen. Die unbekannten Täter hebelten eine Balkontür auf und nahmen aus der Küche einen Tresor mit. Darin befanden sich eine Goldmünze und Bargeld. Die Täter konnten flüchten.

Zwischen Freitagabend und Montagmorgen wurde in eine Lagerhalle auf der Marler Straße eingebrochen. Die unbekannten Täter schlugen eine Scheibe ein, ums ins Gebäude zu kommen. Gestohlen wurde offensichtlich nichts.

An Wochenende sind unbekannte Täter außerdem in einen Sanitärgroßhandel „An der Glashütte“ eingebrochen. Die Einbrecher durchsuchten mehrere Schränke und Schubladen und flüchteten unerkannt. Ob etwas gestohlen wurde, muss noch ermittelt werden.

Zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen wurde von einem Neubau am „Ottersteig“ ein sieben Meter langes Kupferfallrohr abmontiert und gestohlen. Die unbekannten Täter konnten flüchten.

Bottrop:

Zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen haben unbekannte Täter Diebesgut von einem Schrottplatz an der Brakerstraße erbeutet. Gestohlen wurden unter anderem Badarmaturen und Kupfer. Außerdem wurden aus einem Baucontainer ein Laptop und Getränke gestohlen.

Zur gleichen Tatzeit wurde außerdem versucht, bei einer benachbarten Firma einzubrechen. Möglicherweise handelt es sich um die gleichen Täter. Die Ermittlungen laufen.

Castrop-Rauxel:

Am Samstagnachmittag sind unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus auf der Glückaufstraße eingebrochen. In einer Wohnung wurden Schränke und Schubladen durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch unklar.

Am Sonntagnachmittag hat ein aufmerksamer Zeuge auf dem Siedlerweg drei mutmaßliche Einbrecher auf frischer Tat „gestört“. Der Mann bemerkte drei Jugendliche, die aus einem Garten in Richtung „Pferderennbahn“ davonliefen. Anschließend sah der Zeuge, das eine Fensterscheibe eingeschlagen war. Täterbeschreibung: drei männliche Jugendliche, alle etwa 1,70 bis 1,75m groß, einer trug eine auffällige schwarz-weiß karierte Jacke.

 

Gladbeck:

Zwischen Freitagmittag und Sonntagabend wurde in ein Mehrfamilienhaus auf der Buchenstraße eingebrochen. Die unbekannten Täter kletterten auf einen Balkon und hebelten dann die Balkontür auf. Anschließend durchsuchten sie das Schlafzimmer und flüchteten mit einem Laptop in unbekannte Richtung.

Zur gleichen Tatzeit sind unbekannte Täter in einen Jugendtreff auf der Friedrich-Ebert-Straße eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten dann die Räume nach Wertsachen. Erbeutet wurden zwei Geldkassetten mit Bargeld und ein Laptop.

Herten:

Aus einer Werkstatt der LWL-Klinik wurde ein Akkuschrauber gestohlen. Die unbekannten Täter warfen eine Fensterscheibe der Werkstatt „Im Schlosspark“ ein und nahmen dann den Akkuschrauber mit. Der Tatzeitraum liegt zwischen Freitagabend und Samstagmorgen.

Marl:

In der Nacht von Freitag auf Samstag sind unbekannte Täter in die Sporthalle der ehemaligen Hauptschule an der Wiesenstraße eingebrochen. Nachdem sie eine Notausgangstür aufgehebelt hatten, versuchten sie im Inneren zwei Spinde aufzubrechen, was allerdings scheiterte. Die Einbrecher flüchteten daraufhin ohne Beute.

Waltrop:

Zwischen Mittwoch- und Samstagabend wurde in ein Mehrfamilienhaus „An der Haardstraße“ eingebrochen. Die unbekannten Täter brachen eine Erdgeschosswohnung auf und erbeuteten einen Fernseher.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Pressestelle
Telefon: 02361 55 1031 oder 02361 55 1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell