23.04.2018 Kreis RE Dorsten, Bottrop: Wohnungs,- Geschäfts- und Büroeinbrüche

Dorsten:

In der Nacht auf Montag wurde in eine Spielhalle auf der Borkener Straße eingebrochen. Die unbekannten Täter hebelten eine Eingangstür auf und brachen dann einen Spielautomaten auf. Anschließend flüchteten sie mit Bargeld in unbekannte Richtung.

Zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag sind unbekannte Täter in das Tierheim auf der Ellerbruchstraße eingebrochen. Nachdem sie das Gitter eines Erdgeschossfensters abgerissen hatten, hebelten sie das Fenster auf und durchsuchten dann die Büroräume. Die Einbrecher konnten Bargeld erbeuten und flüchten.

An der Wienbecke ist mindestens ein unbekannte Täter am Wochenende in eine Baumaschinenfirma eingebrochen. Der Einbrecher durchsuchte die Büroräume. Ob etwas gestohlen wurde, muss noch geklärt werden. Ein Täter kann grob beschrieben werden: Er trug eine kurze Hose und einen Kapuzenpullover.

Bottrop:

Am frühen Montagmorgen, gegen 3.15 Uhr, wurde bei einem Catering-Anbieter auf der Gungstraße eingebrochen. Die unbekannten Täter hebelten mehrere Türen auf. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch unklar.

In der Nacht auf Montag sind unbekannte Täter auf das Gelände des Freizeitparks „Schloß Beck“ eingedrungen. Sie brachen in mehrere Verkaufsbuden ein, randalierten dort und zerstörten verschiedene Gegenstände. Offensichtlich wollten die Täter auch Lebensmittel und Geschenkartikel stehlen – die Sachen lagen bereits an einem Zaun zum Abtransport bereit.

 

Gladbeck:

Auf der Rentforter Straße wurde am Wochenende (zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen) in ein Mehrfamilienhaus eingebrochen. Die unbekannten Täter hebelten ein Fenster zur Erdgeschosswohnung auf und nahmen unter anderem eine Matratzenauflage, Toilettenpapier und mehrere Konservendosen mit.

Herten:

Durch ein Fenster, das auf Kipp stand, sind Unbekannte am Samstagabend in eine Wohnung am Kerkhofskamp gelangt. Sie durchsuchten die Zimmer und flüchteten unerkannt. Was sie mitgenommen haben, muss noch geklärt werden.

Aus einem Lagerraum der Zeche Ewald auf der Albert-Einstein-Allee ist ein Kupferrohr gestohlen worden. Der Diebstahl muss zwischen Donnerstagabend und Freitagvormittag passiert sein. Die Täter konnten flüchten.

Am Wochenende (zwischen Freitag und Montag) sind unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus auf der Schulstraße eingebrochen. Die Einbrechen schlugen eine Balkontür auf und durchsuchten dann die Wohnung. Anschließend konnten die Täter mit Schmuck flüchten.

Recklinghausen:

Durch eine aufgehebelte Wohnungstür gelangten Unbekannte am Sonntagnachmittag in Wohnräume an der Castroper Straße. Sie durchsuchten einen Schrank und flüchteten vermutlich ohne Beute.

Waltrop:

Zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen wurde in eine Fahrschule „Im Hirschkamp“ eingebrochen. Die unbekannten Täter versuchten zuerst, eine Tür und ein Fenster aufzuhebeln. Weil das nicht klappte, schlugen die Täter eine Glasscheibe ein und erbeuteten eine Geldkassette mit Bargeld.

Auch auf der Ziegeleistraße wurde in eine Fahrschule eingebrochen. Die Tatzeit liegt zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen. Die Täter konnten auch hier eine Geldkassette stehlen und unerkannt flüchten.

Zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen sind unbekannte Täter in eine Metzgerei auf der Dortmunder Straße eingebrochen. Die Täter nahmen einen Tresor samt Inhalt (u.a. Bargeld) mit und flüchteten über ein angrenzendes Wohnhaus.

Auf der Dortmunder Straße wurde am Wochenende ebenfalls in ein Podologie-Studio eingebrochen. Die unbekannten Täter hebelten mehrere Türen auf und erbeuteten Bargeld.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Ramona Hörst
Telefon: 02361/55-1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell