28.02.2018 Kreis RE, Dorsten, Bottrop: Wohn- und Geschäftseinbrüche

Dorsten:

Eine Holzhütte auf dem Gelände eines Sportplatzes an der Straße Am Jahnplatz ist aufgebrochen worden. Der Einbruch wurde am Dienstagnachmittag bemerkt. Die Täter hatten das Schloss der Tür aufgebrochen. Ob aus der Hütte etwas gestohlen wurde, muss noch geklärt werden.

Auf der Straße „Friedenau“ ist in ein Einfamilienhaus eingebrochen worden. Die unbekannten Täter hebelten das Wohnzimmerfenster auf und durchsuchten anschließend das gesamte Haus nach Wertsachen. Ob etwas gestohlen wurde, muss noch ermittelt werden. Der Einbruch wurde am Mittwoch festgestellt, ist möglicherweise aber schon vor ein paar Tagen gewesen.

Bottrop:

Im Laufe des Dienstags wurde in zwei Wohnungen auf der Sterkrader Straße eingebrochen. Die unbekannten Täter hebelten unter anderem ein Terrassenfenster im Erdgeschoss auf und durchsuchten anschließend die Wohnung nach Diebesgut. Gestohlen wurde Schmuck. Im gleichen Haus wurde auch in eine zweite Wohnung eingebrochen. Hier kamen die Täter über den Balkon und ein Fenster in die Wohnung. Die Täter nahmen Bargeld und einen Tresor mit. Der Tresor konnte allerdings in einem Gebüsch in der Nähe wiedergefunden werden.

Am Dienstagabend sind unbekannte Täter in ein weiteres Wohnhaus auf der Sterkrader Straße eingebrochen. Die Täter brachen ein Kellerfenster auf und nahmen Werkzeug und eine Zapfanlage aus dem Keller mit.

Etwa 300 Liter Dieselkraftstoff sind in der Nacht zu Mittwoch aus dem Tank eines Lkw gestohlen worden. Der Lkw parkte am Rasthof Bottrop-Süd an der A 2. Die Täter brachen den Tank auf und zapften den Treibstoff ab.

Castrop-Rauxel:

Auf der Marienstraße wurde in ein Mehrfamilienhaus eingebrochen. Die unbekannten Täter hebelten eine Wohnungstür auf und durchsuchten die Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist unklar. Der Einbruch wurde am Dienstag festgestellt, kann aber schon etwas länger her sein.

 

Marl:

Auf dem Pastoratsweg sind unbekannte Täter am Dienstag in ein Wohnhaus eingebrochen. Die Täter hebelten eine Balkontür auf und durchsuchten die Räume nach Wertsachen. Mit gestohlenem Goldschmuck flüchteten die Einbrecher in unbekannte Richtung.

Auch auf der Bahnhofstraße in Sinsen-Lenkerbeck waren Einbrecher unterwegs. Die unbekannten Täter hebelten ein Fenster im Erdgeschoss auf und durchsuchten die Räume. Die Einbrecher wurden vermutlich „gestört“, weil sie ohne Beute die Wohnung verließen.

Tabak und Bier erbeutete ein Unbekannter, der in der Nacht zu Mittwoch in einen Getränkemarkt an der Breddenkampstraße eingebrochen ist. Die Scheibe war mit einem Blumenkübel eingeworfen worden. Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 30 bis 45 Jahre alten Mann, ca. 1,80 m bis 1,85 m groß und Bartträger gehandelt haben. Er trug eine Mütze und einen Parka. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Pressestelle
Telefon: 02361 55 1031 oder 02361 55 1032
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell