Einbrüche in Recklinghausen und Bottrop vom 01.06.2017

Recklinghausen (ots) – Recklinghausen:

Am späten Donnerstagabend, gegen 23 Uhr, wurde in ein Wohnhaus auf der Cimbernstraße eingebrochen. Ein Nachbar konnte einen Täter in Richtung Henrichenburger Straße wegrennen sehen. Er war etwa 1,80 m groß und dunkel gekleidet. Ob etwas aus dem Haus gestohlen wurde, ist noch unklar.

Auf der Schubertstraße ist ein Mann in der vergangenen Nacht in ein Mehrfamilienhaus eingebrochen, während die Bewohnerin im Bett lag. Er hatte zuerst die Wohnungstür aufgehebelt und dann die Frau nach Kontounterlagen gefragt. Anschließend durchsuchte er die Räume nach Diebesgut. Der Einbruch wurde am Morgen durch einen Pflegedienst festgestellt. Der Täter soll etwa 30 Jahre alt gewesen sein.

Zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen sind unbekannte Täter in eine Behindertenwerkstatt auf der Hubertusstraße eingebrochen. Sie hebelten ein Fenster im Erdgeschoss auf und durchsuchten die Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist unklar.

 

Bottrop:

Zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen wurde in einen Kindergarten auf dem Brunhildenweg eingebrochen. Die unbekannten Täter hebelten eine Terrassentür auf und durchsuchten die Räume. Die Einbrecher konnten Bargeld erbeuten.

 

Quelle: Presseportal Polizei Recklinghausen