Einbrüche vom 24.7-24.07.17 in Dorsten (Am Brauturm,Glück Auf Strasse) und Umgebung

Dorsten:

Zwischen Freitagnachmittag und Dienstmorgen sind unbekannte Täter in eine Friedhofsgärtnerei auf der Glück-Auf-Straße eingebrochen. Die Einbrecher kamen über einen Kellerlichtschacht ins Gebäude und nahmen unter anderem eine Motorsäge und einen Laubbläser mit.

Zwischen Montagabend und Dienstagmorgen wurde in ein Bekleidungsgeschäft auf der Straße „Am Brauturm“ eingebrochen. Die unbekannten Täter hebelten zuerst die Eingangstür auf und schweißten dann im Lagerraum einen Tresor auf. Mit dem Bargeld aus dem Tresor konnten die Einbrecher flüchten. Bei den Ermittlungen wurde festgestellt, dass es auch an zwei angrenzenden Geschäften Einbruchsversuche gab.

Marl:

Im Laufe des Montags sind unbekannte Täter in eine Erdgeschosswohnung auf der Straße „An Knickershütt“ eingebrochen. Um ins Gebäude zu kommen, nutzten die Einbrecher ein gekipptes Fenster. Anschließend wurde das Schlafzimmer nach Wertgegenständen durchsucht.

Castrop-Rauxel:

Auf der Marienstraße wurde am Montag, zwischen 11.30 und 13 Uhr, in ein Mehrfamilienhaus eingebrochen. Die unbekannten Täter durchsuchten in einer Wohnung sämtliche Räume und erbeuteten Schmuck, Bargeld und eine Geldkassette.

 

Waltrop:

Aus einer Lagerhalle auf der Straße „Pannhütt“ wurde Kupferkabel gestohlen. Bereits Mitte Juli waren unbekannte Täter schon einmal in die Halle eingebrochen – und hatten Kupferkabel zum Abtransport bereit gelegt. Damals wurden sie allerdings „gestört“, so dass sie ohne Diebesgut flüchteten. Das war diesmal anders: Die Einbrecher nahmen Kupferkabel im Wert von mehreren hundert Euro mit. Der Tatzeitraum liegt zwischen Freitag- und Montagmittag

 

Quelle: Presseportal Polizei Recklinghausen